Bronze als grüne Einstiegsdroge

RGCC vom DGV mit Umweltzertifikat ausgezeichnet

Vom Virus Golf infizierte Menschen und vielerlei, was kreucht, fleucht und wächst − sie haben eines gemeinsam: einen Lebensraum in privilegierter und darob schützenswerter Lage. Die einen, Getier und Pflanzenwelt, nutzen ihn in der ursprünglichen Bedeutung des Wortes, die anderen, Golfsportler, frönen dortselbst ihrer Leidenschaft.

Dass dies harmonisch und umweltverträglich vonstatten geht, ist dem Deutschen Golfverband (DGV) seit 2005 ein besonderes Anliegen. Damals hat der Dachverband das Programm „Golf und Natur“ aufgelegt als praxisnahe Anleitung zur umweltgerechten Entwicklung und Führung von Golfanlagen. Mit Zertifikaten in Gold, Silber und Bronze honoriert der DGV seither die Bemühungen von Clubs, das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur zu wahren. 

Golf und Natur - DVG Bronze Umweltzertifikat

Mit Bronze bedacht hat der DGV im Jahr 2009 unseren Club in Anerkennung seiner Anstrengungen auf dem Gebiet des Tier- und Pflanzenschutzes. Nur etwa 80 der rund 700 deutschen Golfanlagen investieren bislang im Rahmen des Programms in die Nachhaltigkeit der ihr anvertrauten Natur.

Der Rottaler Golfclub hat im Frühsommer 2009 eine Vielzahl von Anstrengungen unternommen, um aufzusteigen in die Riege der „grünen Vorzeigeclubs“ dieser Republik. Nistkästen für die Vogelwelt und Sitzstangen für Greifvögel beispielsweise sind ein erster Schritt gewesen, in der Folge ist unweit des Clubhauses ein Insektenhotel entstanden und für ein Biotop zwischen den Spielbahnen 6 und 7 ist vor Beginn der Saison 2009 sogar ein striktes Betretungsverbot erlassen worden, um seltenen Tier- und Pflanzenarten besondere Fürsorge angedeihen zu lassen.

Das Konzept von „Golf und Natur“ zielt darauf ab, eine Optimierung der Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz der Natur zu verbinden. Teilnehmende Clubs führen anhand eines DGV-Leitfadens zunächst eine Bestandsaufnahme in vier Bereichen durch: Natur und Landschaft, Pflege und Spielbetrieb, Umweltmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit und Arbeitsumfeld. Es folgt die Erstellung eines Entwicklungsplans, der für den Club die Durchführung einer Anzahl umweltverträglicher Maßnahmen festlegt.

Erfüllt der Club innerhalb von zwei Jahren mindestens 15 der insgesamt 25 Basisanforderungen, so gibt es zur Belohnung Bronze − wie eben 2009 für den RGCC. Für Silber müssen 20 Kriterien erfüllt sein, für Gold sämtliche 25. Der RGCC will sich nicht auf diesen ersten Lorbeeren seines Umwelt-Engagements ausruhen, sondern strebt nach Höherem − Bronze quasi als Einstiegsdroge. „Wir haben Silber und Gold im Visier“, verrät Geschäftsführer Markus Ellinger. „Alle Verantwortlichen sind sich bewusst, dass unserer Sport in einem sensiblen Gebiet ausgeübt wird, das harmonische Nebeneinander von Golf und Natur hat deshalb Priorität.“ Der RGCC strebe, so Ellinger, auf ostbayerischer Ebene eine Vorreiterrolle beim umweltorientierten Golf-Management an.

Webcam

Rottaler Golf- und Country-Club e.V. - Webcam

Wetter

© wetter.net