Pfeil

3. Spieltag

Beim Golfclub Schlossberg in Reisbach konnte ein 3. Platz erkämpft werden, und somit bleibt die Chance auf die Vizemeisterschaft bestehen.

Für den Club spielten:

Anzinger W.,  Rothfuss C., Maier E., Lindhuber Ch., Blüml W. , Werthmann T.

Der Golfclub Pleiskirchen hat sich vorzeitig die Meisterschaft gesichert und ist der gastgebende Golfcub am letzten Spieltag (30.07.2021). Dort versuchen wir uns die Vizemeisterschaft zu sichern.

2. Spieltag für Team 2 der AK 30 Herrenmannschaft

Spielort Bella Vista Golfpark - Bad Birnbach

Bei akzeptablen Wetterbedingungen musste sich das 2. Team des Rottaler Golfclubs wieder der Konkurrenz  der 5. Bayerischen Golf Liga / Gruppe E stellen.

Einen hervorragenden Tag erwischte Michael Wendlinger mit 89 Schlägen und Müller Erich bestätigt seine Zuverlässigkeit  im Team mit sehr guten Ergebnissen.

Teamaufstellung: Anzinger W. (106), Blüml W. (109), Müller E. (92),  Lindhuber Ch. (100) , Seiler R. (102) , Wendlinger M. (89).

Favorit Pleiskirchen belegte den ersten Platz. Den zweiten Platz sicherte sich auf ihrem Heimplatz Bad Birnbach. Unser Team des Rottaler Golfclubs wurde dritter vor dem Golfclub Schlossberg.

In der Tabelle stehen wir auf dem 2. Platz.


Die AK30-2 Herren startete in die Saison 2021

Am Sonntag, den 2. Mai fand der erste Spieltag unseres 2. AK30-Teams statt.

Bei kühlem und regnerischem Wetter empfing der Rottaler Golf- und Country-Club e.V. seine Gäste aus den Golfclubs Bella Vista, Schloßberg und Pleiskirchen.

Teamkapitän Walter Kroll überreichte allen Spielern ein Lunchpaket und Marshall Thomas Krügl startete den Wettbewerb in 2er Flights.

Für den RGCC spielten Müller E.(85), Sonntag J. (89), Maier E.(90), Schachtner J.(94), Anzinger W.(95), Thury St.(96).

Mit diesen Ergebnissen konnten wir uns einen 2. Platz sichern. Nicht zu schlagen an diesem Tag war der Golfclub Pleiskirchen.
Schlaggleich mit dem RGCC landete der Golfcclub Schloßberg auf dem dritten Platz, und Bella Vista wurde Vierter.
Trotz der aktuellen schwierigen Umstände hat es allen Beteiligten viel Freude bereitet wieder in den Wettkampf zu treten, und einen „distanzierten“ Teamspirit zu erleben.

Danke an Graf Wolfgang, für eine aufmerksame Spende, die nach der Runde noch gut getan hat.